Psycho News: Lust – Sprünge

Männer entwickeln sich immer mehr zu perfekten Frauenverstehern – besonders im Bett!

Wie jetzt eine internationale Studie des Meinungsforschungsinstitutes TNS Healthcare (im Auftrag der Expertinnen-Initiative „female affairs“) ergab, sind 80 Prozent der 1043 Männer mit ihrem Sexualleben zufrieden. Allerdings mit Einschränkungen – denn umwerfende zwei Drittel der Männer brauchen für ihre eigne Befriedigung die Lust der Partnerin. Auch die Intensität der Gefühle soll stimmen. Das heißt, dass purer Sex ohne emotionale Nähe für immer mehr Männer uninteressant wird – falls sie bei Befragungen nicht ständig flunkern. Diese Ergebnisse könnten als Indiz für einen tatsächlich erfolgten Wertewandel in eine Frauen gegenüber positive Richtung verstanden werden. Es geht nicht mehr um die machohafte eigene Befriedigung der Männer sondern, um eine gemeinsam als befriedigend erlebte, sich gegenseitig erfüllende, Sexualität.

Beliebte Suchen:

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.